Filme auf Youtube
Matthias Sempach

Freudige Gesichter bei der Übergabe: v.l.n.r St. Zürcher (Avesco AG), M. DaSilva-Julio, C. Gähler & R. Liechti von Swissbohr AG, Chr. Egger (Avesco AG)

Swissbohr Spezialtiefbau AG nimmt ihre neue Sandvik-Bohrmaschine in Betrieb

Im Sommer 2015 konnte die Firma Swissbohr Spezialtiefbau AG ihr 10jähriges Bestehen feiern. Die Firma mit Sitz in Hinwil, welche auf Baugrubensicherungen und Mikropfähle spezialisiert ist, verfügt über ein Mitarbeiterteam von rund 25 Personen. Der moderne Maschinenpark umfasst fünf leistungsstarke und gut ausgerüstete Bohr-Equipen.

Seit der Gründung des Unternehmens setzt die Spezialtiefbaufirma ausschliesslich auf Bohrgeräte des finnischen Herstellers Sandvik. Seit der Inbetriebnahme der ersten Maschine(Sandvik Scout 500) sind inzwischen 11 Jahre vergangen und nun folgt Maschine Nummer sechs: Eine Ranger DX800 der neusten Generation, welche erst im Herbst 2015 durch Sandvik vorstellt wurde. Die seit 1996 als Schweizer Händlerin tätige Avesco AG lieferte die Maschine nun nach Hinwil aus.  Die Swissbohr Spezialtiefbau AG konnte damit als erste Schweizer Kundin die neue Maschine in Empfang nehmen.

 

Bewährtes Konzept erfolgreich weiterentwickelt

Die Sandvik Ranger Bohrgeräte werden nun bereits in der 5. Generation gebaut. Der augenmerkliche Hauptvorteil, der drehbare Oberwagen mit 27m2 kinematischem Bohrbereich, ist auch in der neusten Serie der Ranger Familie beibehalten worden. Neu entwickelt ist das gesamte Energiemanagement der Maschine, der neue Tier 4 Final Motor von Caterpillar, ein neuer Bohrhammer HL820T sowie die optimierte Bohrsteuerung. Mehrleistung mit tieferem Treibstoffverbrauch sind das Resultat dieser Verbesserungen.

Weil die Maschinen ursprünglich für den Bohreinsatz im harten Sprengfelsen konzipiert wurden, werden die „Spezialtiefbau Optionen“ durch die Avesco AG nachgerüstet. So verfügt die neue Maschine zusätzlich über einen 360° Roll-Over, breitere Fahrwerksplatten, Injektionsspülkopf, Hochdruckreiniger und Funkfernsteuerung.

 

Die Kombination macht‘s aus
Das robuste Felsbohrgerät mit einzigartiger Reichweite und konkurrenzlosem Schlagwerksbohrhammer, gepaart mit den Optionen für das Verbohren aller möglichen Selbstbohrausrüstungen, ist die Maschine für die Schweizer Baugruben, welche immer wieder Findlinge oder Felsschichten mit sich bringen, wie geschaffen. Das konstante Leistungsbohren ist in jedem Boden garantiert.

Cornel Gähler, Inhaber der Firma Swissbohr Spezialtiefbau AG, zeigte sich hocherfreut wie schnell sich die Mitarbeiter mit der neuen Maschine angefreundet haben und gleich von Beginn weg Höchstleistungen erbrachten: „Es ist der richtige Entscheid auf bewährte Produkte zu setzen. Die Lernkurve für die Maschinisten ist so kaum zu spüren“. Für die Maschinisten ist natürlich die Funkfernsteuerung, welche neben der komfortablen Kabine zur Verfügung steht, die wichtigste Option. Wenn’s genau sein muss, können sie so direkt am Ort des Geschehens wirken.

Schliessen

Baumaschinen

Caterpillar, Ammann, AVA-SIG, Cormidi, Endress, Kaeser, Sandvik, Thwaites

Telefon und Fax
0848 228 228

baumaschinen@avesco.ch

Bautechnik

Sandvik, Schwing Stetter, mobile Materialaufbereitung

Telefon und Fax
0848 832 832

bautechnik@avesco.ch

Energiesysteme

Caterpillar, Hitec, Liebherr, Endress

Telefon und Fax
0848 636 636

energiesysteme@avesco.ch

Fördertechnik

Yale Gabelstapler, FIAMM Traktionsbatterien

Telefon und Fax
0848 925 925

foerdertechnik@avesco.ch