Walzen

Produkte » Walzen » Detail
Walzenzug Cat CS11GC

Cat CS11GC

Walzenzug

  • ROPS/FOPS Komfortkabine mit unvergleichbarer Übersichtlichkeit
  • robusten und bestens gegen Verschmutzung geschütztes Hochleistungs-Vibrationssystem
  • leichtgängige Lenkung ermöglicht komfortables und ermüdungsarmes Arbeiten
  • hohe Arbeitsgeschwindigkeit möglich für schnelle und effiziente Verdichtung
  • Höchste Einsatzflexibilität durch optionale Stampffussschale und Planierschild
  • Beispiellose Zugänglichkeit für Wartung und Service
  • Die Lenkkonsole verfügt über ein LCD-Display. Es vermittelt Diagnose- und andere Daten. Bei mit Cat-Verdichtungskontrolle ausgestatteten Maschinen wird außerdem das Ergebnis der Verdichtungsmessung hier angezeigt.
  • Das Multipositionslenkrad ist komfortabel verstellbar. Der bequeme, einstellbare Vinylsitz ist mit einem Sicherheitsgurt versehen. Sämtliche Bedienelemente und Informationen sind in Griffweite. Der 12-V-Adapter liefert Strom für elektronische Mobilgeräte. Eine Fußmatte dämpft Vibrationen. An der Lenksäule sind Getränkehalter angebracht. Große Spiegel bieten hervorragende Sicht hinter die Maschine.
  • Der Fahrer hat freie Sicht auf die Bandagenkanten vorn, die Reifenkanten hinten und das Maschinenheck. So werden Sicherheit und Produktivität gesteigert. Optionale Spiegel bieten noch mehr Sicht nach hinten.
Antriebsstrang
  • GC-Walzenzüge sind mit einem Cat-Motor ausgestattet, der für mehr Effizienz, bessere Servicefreundlichkeit, mehr Leistung und weniger Geräuschemissionen sorgt.
  • <li/GC-Walzenzüge haben einen Eco-Modus, der insgesamt die Kraftstoffnutzung verbessert.</li>
Technologien für mehr Qualität und Produktivität
  • Die Cat-Verdichtungskontrolle kann um eine optionale GNSS-Antenne für globale Navigationssatellitensysteme und das zugehörige Display erweitert werden. In Verbindung mit SBAS-Korrektursignalen werden höhere Genauigkeiten bei der Positionsbestimmung erzielt, sodass der Fahrer die Ergebnisse überwachen und für Analyse- oder Dokumentationszwecke geografischen Positionen zuordnen kann. Außerdem kann ein GNSS-Kartierungssystem mit RTK-Genauigkeit bestellt werden, das präziser arbeitet als SBAS.
  • Sie können zwischen Verdichtungsmesserwert und Machine Drive Power (MDP) zur Verdichtungskontrolle wählen. Beide zeigen Ergebnisse in Echtzeit auf dem LCD-Display an.
  • Der Verdichtungsmesserwert (CMV, Compaction Meter Value) nutzt einen Beschleunigungsmesser beim Einsatz auf körnigen Böden. Er ist für Glattmantelbandagen verfügbar. Während der Vibration der Bandage nimmt er in einer Bodentiefe von 1–1,2Metern (3–4') Messungen vor, um dem Fahrer ein Bild des Untergrunds zu vermitteln. Mit CMV erkennen erfahrene Bediener zum Beispiel verborgene Anomalien (Gegenstände, Felsen, Tonansammlungen) und schlecht verdichtete Bereiche. Wenn Feuchtigkeit zur Förderung der Verdichtung erforderlich ist, kann dies angezeigt werden.
  • Machine Drive Power (MDP) gibt es nur bei Caterpillar. MDP zeigt die Bodensteifigkeit auf Basis der Messung des Rollwiderstands an. Es kann sowohl für Maschinen mit Glattmantelbandagen als auch für Maschinen mit Glattmantelbandagen genutzt werden, die mit Stampffußschalensätzen ausgestattet sind. Es eignet sich für alle Bodenarten und funktioniert sowohl bei statischer als auch vibrierender Bandage. MDP misst in der Nähe der Verdichtungsstärke (in etwa 30–60cm [1–2'] Tiefe). MDP ist flexibler als CMV, da sich die Technik für alle Bodenarten eignet und die Messtiefe geringer ausfällt. Dadurch können die Ergebnisse mit tragbaren Instrumenten wie leichten Fallgewichtsgeräten oder radiometrischen Messgeräten korreliert werden. Da die Bandage nicht vibrieren muss, ist auch das Risiko eines Rückgangs der Verdichtung im Rahmen der Prüffahrt geringer.
Service einfach gemacht
  • Die Konstruktion bietet Zugang zu allen Service- und Wartungsstellen vom Boden aus.
  • Lange Serviceintervalle tragen zu einer höheren Produktivität und geringeren Vorhalte- und Betriebskosten bei. Das Öl im Vibrationssystem muss nur alle 3 Jahre/3000 Stunden gewechselt werden. Das Serviceintervall für das Hydrauliköl beträgt 3000 Stunden. Beim Motoröl sind es 500 Stunden.
Zuverlässiges Vibrationssystem
  • GC-Walzenzüge bieten eine hervorragende Verdichtungsleistung aufgrund einer hohen Amplitude und statischen Linienlast.
  • Bei den GC-Maschinen kommt das bewährte gekapselte Cat-Vibrationssystem zum Einsatz. Es reduziert die Gefahr von Kontaminationen deutlich, die bei herkömmlichen Konstruktionen mit Metallgewichten üblich sind. Aufgrund der einzigartigen Zuverlässigkeit und Leistung ist das Cat-Kapsel-Vibrationssystem praktisch wartungsfrei mit einer geplanten ersten Wartung nach 3 Jahren oder 3000 Stunden.
  • Eine Vibrationsautomatik sorgt für eine gleichmäßigere Verdichtung. Die Vibration wird bei Unterschreiten einer Mindestgeschwindigkeit automatisch gestoppt. Sobald diese Schwelle wieder erreicht ist, beginnt die Vibration erneut. Das sorgt für ein gleichmäßiges und hochwertiges Ergebnis.
  • Glattmantelbandagen sind ideal zum Verdichten von körnigen Untergründen. Optional sind dafür Stampffußschalensätze erhältlich, mit denen bindige und schwach bindige Materialien verdichtet werden können.
Nachhaltigkeit
  • Der Cat-Motor® C3.6 erfüllt die Emissionsnormen EPA Tier 4 Final (USA) und Stufe V (EU).
  • Cat-Dieselmotoren müssen betrieben werden mit schwefelarmen Dieselkraftstoffen (ULSD) mit einem Schwefelgehalt von 15 ppm oder weniger oder mit ULSD, das gemischt wurde mit den folgenden Kraftstoffen mit einem geringen Kohlenstoffgehalt in einem Verhältnis von bis zu: 20 % Biodiesel FAME (Fettsäuremetyhlester)** oder 100 % erneuerbarer Diesel, HVO (hydriertes Pflanzenöl) und Gas-to-Liquid-Kraftstoffen (GTL). Siehe Anleitung zur Gewährleistung einer erfolgreichen Anwendung. Wenden Sie sich an Ihren Cat-Händler oder lesen Sie "Caterpillar Machine Fluids Recommendations" (SEBU6250), um weitere Informationen zu erhalten.
  • Die automatische Motor-Leerlaufabstellung reduziert unnötigen Kraftstoffverbrauch sowie die Treibhausgasemissionen, da der Motor automatisch in den Leerlauf übergeht, wenn die Maschine nicht betrieben wird.
  • Ein gut geschulter Fahrer lohnt sich. Sie profitieren von geschulten Fahrer, indem diese die Produktivität steigern, kostspielige Ausfallzeiten vermeiden und die Sicherheit am Einsatzort wahren. Dadurch können Sie auch Ihre Kraftstoffeffizienz verbessern und Ihre Treibhausgase reduzieren.
  • Längere Wartungsintervalle senken nicht nur die Ausfallzeiten, sondern können auch die Anzahl der Flüssigkeiten und Filter verringern, die während der Lebensdauer der Maschine ausgetauscht werden müssen. Das Hydrauliköl kann alle 3000 Betriebsstunden ersetzt werden. Das Exzentergehäuseöl kann alle 3000 Betriebsstunden ersetzt werden und Motorölwechsel können alle 500 Betriebsstunden erfolgen.
  • Ein weiteres Leistungs- und Sicherheitsplus bieten die serienmäßigen und optionalen Kameras, deren Bilder auf Displays in der Fahrerkabine angezeigt werden.
  • Cat Compact-Technologien helfen Ihnen, die Verdichtungsvorgaben stets zu erreichen – schneller, gleichmäßiger und in weniger Durchgängen. So werden Kraftstoff gespart und das Nacharbeiten und Materialkosten gesenkt.
  • Planmäßige Öluntersuchung von Cat (S•O•S) zeigen übermäßigen Verschleiß, verschmutzte Flüssigkeiten und andere "unsichtbare" Probleme, die zur Verringerung der Lebensdauer von Komponenten führen können. Oftmals können Sie die Intervalle zwischen dem Öl- und Kühlmittelwechsel verlängern, indem Sie die Flüssigkeitsüberwachung nutzen. Wenden Sie sich an Ihren Cat-Händler oder lesen Sie das Betriebs- und Wartungshandbuch der Maschine, um weitere Informationen zu erhalten.
  • Software-Updates per Fernzugriff für Motoren tragen zur Verringerung der Wartungszeiten bei und ermöglichen die maximale Effizienz beim Betrieb Ihrer Ausrüstung. Warnmeldungen bezüglich Maschinen-Updates werden virtuell von Ihrem Cat-Händler an Sie gesendet und können auch ohne vom Händler bereitgestellten Techniker vor Ort angewendet werden.
    ** Motoren ohne Nachbehandlungseinrichtungen können mit höheren Mischverhältnissen bis 100 % Biodiesel betrieben werden.
Abmessungen
Gesamtlänge 5

m

Gesamtbreite 2

m

Bandagenbreite 2134

mm

Bandagendurchmesser 1535

mm

Radstand 3

m

Höhe – mit ROPS/FOPS oder Fahrerkabine 3

m

Höhe des optionalen Schilds 688

mm


Betriebsdaten
Verdichtungsbreite 2134

mm

Bodenfreiheit 518

mm

Wenderadius – innere Bandagenkante 3

m

Fahrgeschwindigkeit – Maximum 11

km/h

Bandagenbreite 2134

mm

Statische Linienlast – mit ROPS/FOPS 28

kg/cm

Bordsteinfreiheit 492

mm


Füllmengen
Kraftstofftankinhalt 213

l


Gewichte
Einsatzgewicht – an der hinteren Bandage mit ROPS (Rollover Protective Structure, Überrollschutz)/FOPS (Falling Object Protective Structure, Steinschlagschutz) 11238

kg

Gewicht – Bandage mit ROPS/FOPS 6146

kg

Gewicht – Bandage mit offenem Fahrstand mit Schutzdach (ROPS/FOPS) 6102

kg

Einsatzgewicht– mit offenem Fahrstand mit ROPS/FOPS-Schutzdach 11084

kg


Motor
Bruttoleistung 90

kW

Motormodell

Cat C3.6

Nettoleistung – ISO 9249 83

kW

Nettoleistung – SAE J1349 82

kW

Hub 120

mm

Bohrung 98

mm


Reifen
Reifen

23,1 x 26


Vibrationssystem
Fliehkraft pro Bandage – Minimum 149

kN

Nennamplitude – hoch 2

mm

Nennamplitude – niedrig 1

mm

Fliehkraft – Maximum 250

kN

Schwingungsfrequenz – Eco-Modus

28,6–31,5 Hz

Schwingungsfrequenz – Eco-Modus

1716–1890/min

Schwingungsfrequenz – Standard

30–33Hz

Schwingungsfrequenz – Standard

1800–1980/min