Walzen

Produkte » Walzen » Detail
Walzenzug Cat CS78B IV

Cat CS78B IV

Walzenzug

  • ROPS/FOPS Komfortkabine mit unvergleichbarer Übersichtlichkeit
  • robusten und bestens gegen Verschmutzung geschütztes Hochleistungs-Vibrationssystem
  • exklusiver Zwei-Pumpen-Fahrantrieb für überragende Leistung, Steuerbarkeit und Steigfähigkeit
  • leichtgängige Lenkung ermöglicht komfortables und ermüdungsarmes Arbeiten
  • hohe Arbeitsgeschwindigkeit möglich für schnelle und effiziente Verdichtung
  • Höchste Einsatzflexibilität durch optionale Stampffussschale und Planierschild
  • Beispiellose Zugänglichkeit für Wartung und Service

Gekapselte Exzentergewichte

Bei der Baureihe B kommt das bewährte gekapselte Vibrationssystem von Cat zum Einsatz. Durch den Aufbau des Systems wird die Verschmutzungsgefahr gegenüber konventionellen Systemen mit Metallgewichten erheblich gemindert. Extrem zuverlässig und leistungsstark – das gekapselte Vibrationssystem von Cat kommt mit einem ersten Wartungsintervall von 3Jahren bzw. 3000Stunden aus und ist damit praktisch wartungsfrei.

Höhere Amplitude

Die Walzenzüge der Baureihe B erzielen aufgrund ihrer erhöhten Amplitude eine sehr hohe Verdichtungsleistung. Der maximale Amplitudenwert gehört zu den höchsten der Branche und ermöglicht die sehr gute Übertragung der Verdichtungsenergie auf den Boden.

Vibrationsautomatik

Die Maschinen haben eine neue Vibrationsautomatik. Bei eingeschaltetem Vibrationssystem wird die Vibration unterbrochen, sobald der Walzenzug eine voreingestellte Mindestgeschwindigkeit unterschreitet. Beschleunigt die Maschine danach auf eine voreingestellte Geschwindigkeit, so nimmt das Vibrationssystem die Arbeit wieder auf. Diese Funktion ist ein Beitrag zur gleichmäßig hohen Verdichtungsleistung des Walzenzugs.

Glattmantelbandage

Glattmantelbandagen eignen sich ideal für die Verdichtung körniger Materialien und können auf Wunsch mit einer Stampffußschale ausgerüstet werden, um auch bindige und halbbindige Materialien verdichten zu können.

Rammschutz

Der Rammschutz vergrößert die Masse der Bandage und erleichtert den Anbau der optionalen Stampffußschale.

Zuverlässiger Antriebsstrang

Fahrantrieb mit Tandempumpe

Die Tandempumpe im exklusiven Cat-Fahrantrieb liefert einen steten Volumenstrom und verleiht der Maschine ihre sehr gute Steigfähigkeit und hervorragende Schildsteuerung. Jetzt wurde das System um eine elektronische Steuerung ergänzt, um die Bedienbarkeit weiter zu verbessern. Der Fahrantrieb mit der Tandempumpe verzweigt den Hydraulikstrom zu den Hinterrädern und zur Bandage. Dadurch hat die Maschine optimale Traktion auf weichem Untergrund und an steilen Böschungen und lässt sich an Gefällen bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt hervorragend steuern.

Cat-Dieselmotor mit ACERT™-Konzept

Die Walzenzüge der Baureihe B werden vom Cat-Motor mit ACERT™-Konzept angetrieben. Dieses Aggregat überzeugt durch einen höheren Wirkungsgrad, die verbesserte Wartbarkeit, ausreichend Leistung und einen leiseren Lauf. Zur Einhaltung der Schadstoffgrenzwerte arbeiten Cat-Motoren mit dem ACERT-Konzept. Diese innovative Kombination bewirkt eine saubere Verbrennung und eine beständige Leistungsentfaltung unter allen Betriebsbedingungen bei gleichzeitig sparsamem Kraftstoffverbrauch.

Großes Kühlerpaket

Die Walzenzüge der Baureihe B haben ein großes Kühlerpaket mit Bedarfslüfter. Die großzügig dimensionierte Anlage hält die Betriebstemperatur des Motors stets im optimalen Bereich. Der Bedarfslüfter nimmt insgesamt weniger Strom auf, da er immer nur mit der nötigen Drehzahl läuft. Durch die geringere Stromaufnahme sinkt natürlich auch der Kraftstoffverbrauch.

Eco-Modus

Die Walzenzüge der Baureihe B haben einen Sparmodus, der insgesamt die Kraftstoffnutzung verbessert. Nach einer bestimmten Zeit im Leerlastbetrieb wird der Sparmodus selbsttätig aktiviert und die Motordrehzahl gesenkt. Beim Zuschalten des Fahrantriebs wird die höhere Motordrehzahl wieder aufgenommen. Bei einigen Arbeiten kann der Sparmodus vom Fahrer aktiviert werden, damit der Motor mit reduzierter Drehzahl läuft. So verbraucht der Motor weniger Kraftstoff. Der Fahrer kann den Sparmodus auch so programmieren, dass der Motor nach eine voreingestellten Zeit selbsttätig abschaltet.

Automatische Geschwindigkeitsregelung

Mit der automatischen Geschwindigkeitsregelung kann der Fahrer die maximale Arbeitsgeschwindigkeit festlegen und danach einfach abrufen, indem er den Fahrhebel ganz nach vorn schiebt. Bei konstanter Arbeitsgeschwindigkeit steigt die Verdichtungsqualität, da die Verdichtung gleichmäßiger erfolgt.

Komfortable Fahrerumgebung

Ausstattung mit der ROPS/FOPS-Fahrerkabine

Die ROPS/FOPS-Fahrerkabine ist eine Weiterentwicklung ihrer Vorgänger und bietet dem Fahrer noch mehr Komfort. Das mehrfach verstellbare Lenkrad lässt sich bequem an den Fahrer anpassen. Der verstellbare Drehsitz überzeugt mit Stoffbezug, Sicherheitsgurt und integriertem Fahrerdisplay. Alle Bedienelemente sind von hier aus gut erreichbar, und der Fahrer behält den Überblick über die Maschinendaten. Der 12-V-Adapter liefert Strom für elektronische Mobilgeräte. Die Fußmatte wirkt schwingungsdämpfend. Die Glasscheiben und die großen Außenspiegel sorgen für optimale Sicht auf den Bereich hinter der Maschine. Der Fahrer profitiert von der Temperaturregelung mit Heizung und Klimaanlage. Die großen Fenster in der Tür und auf der rechten Fahrerkabinenseite sind weit aufstellbar und lassen ausreichend Luft in die Fahrerkabine. Außerdem hat die Fahrerkabine eine Radiovorrüstung (das Radio wird nicht mitgeliefert). Der Dachhimmel aus Stoff verleiht der Fahrerkabine ein elegantes Interieur. Auf Wunsch können Sie ein Innenspiegelpaket und einen stoffbezogenen Luxussitz mit hoher Rückenlehne bestellen.

Fahrersitz

Der neue serienmäßige Fahrersitz mit Textilbezug lässt sich um 20° nach rechts drehen. Fahrhebel und Bedienkonsole mit LCD-Fahrerdisplay sind in der rechten Armlehne integriert. Bei diesem Sitz drehen sich die Bedienelemente und das Display zusammen mit dem Fahrer. Der Sitz verfügt außerdem über einen Automatiksicherheitsgurt. Auf Wunsch kann für Maschinen mit Fahrerkabine ein Luxussitz mit hoher Rückenlehne und Luftfederung bestellt werden.

Multifunktionales LCD-Display

Der Fahrersitz ist mit einer Standardbedienkonsole mit im Sitz integriertem multifunktionalem LCD-Display ausgerüstet. Das Display dient zum einen als Kombiinstrument, versorgt den Fahrer aber auch mit Diagnosedaten und anderen Informationen. Bei Maschinen mit der Cat-Verdichtungskontrolle werden die Verdichtungswerte am Display angezeigt.

Optionale Cat-Verdichtungskontrolle

Zwei Systeme zur Messung der Bodenverdichtung

Zwei verschiedene Verdichtungsmesstechnologien stehen zur Verfügung: Verdichtungsmesswert (Compaction Meter Value, CMV) und Machine Drive Power (MDP). Bei beiden Systemen werden die Echtzeitmesswerte am LCD-Display abgebildet.

Compaction Meter Value (CMV) – der Verdichtungswert

Beim Messsystem „Compaction Meter Value“ (CMV, Verdichtungswert) misst ein Beschleunigungsmesser die Verdichtung auf körnigen Materialien. Er ist nur für Glattmantelbandagen-Bodenverdichter verfügbar (CS-Modelle). Während die Bandage vibriert, wird die Verdichtung 1,0 bis 1,2 m (3 - 4') unter der Erdoberfläche gemessen, damit der Fahrer weiß, was sich unter der Maschine abspielt. Für erfahrene Fahrer liefert CMV wertvolle Daten, denn er erkennt daran Unregelmäßigkeiten wie vergrabene Gegenstände, Steine, Kluten sowie schlecht verdichtete Bereiche unter der Oberfläche. Das System weist sogar darauf hin, dass für eine effiziente Verdichtung mehr Bodenfeuchte benötigt wird.

Machine Drive Power (MDP) – die Antriebsleistung

Machine Drive Power (MDP) ist eine exklusive Technologie, die nur von Caterpillar erhältlich ist. MDP gibt die Bodensteifigkeit durch Messung des Rollwiderstands an. Das System ist für alle Cat-Walzenzüge der Baureihe B mit Glattmantel- und Stampffußbandage erhältlich. Es kann auch für Glattmantelbandagenmaschinen genutzt werden, die mit Stampffußschalensätzen ausgestattet sind. Es ist für alle Bodentypen verwendbar, und zwar sowohl bei statischer als auch bei vibrierender Trommel. MDP misst eher in der Tiefe, in der die Schichten des zu verdichtenden Materials verlaufen, etwa 30 - 60 cm (1 - 2') tief. MDP ist flexibler als CMV, da es für alle Bodenarten geeignet ist und in geringerer Tiefe misst. Dadurch können die Ergebnisse mit tragbaren Instrumenten wie leichten Fallgewichtsgeräten oder radiometrischen Messgeräten korreliert werden. Da die Bandage nicht vibrieren muss, ist die Gefahr einer Auflockerung bei der probeweisen Verwendung geringer.

GNSS-Kartierung

Die Cat-Verdichtungskontrolle lässt sich auf Wunsch um eine Antenne für die GNSS-Kartierung (GNSS: globales Navigationssatellitensystem) sowie einer speziellen Anzeigeeinheit ausrüsten. Das System arbeitet mit SBAS-Genauigkeit, sodass der Fahrer sein Arbeitsergebnis visuell überwachen und einem Standort zuweisen kann, während die Daten zu Auswertungs- oder Archivierungszwecken gespeichert werden. Außerdem kann ein GNSS-Kartierungssystem mit RTK-Genauigkeit bestellt werden, das präziser arbeitet als SBAS.

Leicht zu warten

Aufklappbares Kühlerpaket

Das aufklappbare Kühlerpaket ist sehr einfach zu reinigen. Schon bei normalem Reinigungsaufwand ist gewährleistet, dass das Kühlsystem den Motor effektiv schützt.

Lange Serviceintervalle

Die langen Wartungsintervalle wirken sich positiv auf die Einsatzzeiten aus und senken die Vorhalte- und Betriebskosten. Der planmäßige Ölwechsel im Vibrationssystem ist erst nach 3 Jahren bzw. 3000 Stunden fällig. Auch das empfohlene Wechselintervall für das Hydrauliköl beträgt 3000 Stunden. Das Motoröl sollte alle 500 Betriebsstunden gewechselt werden.

Wartungsfreies Knickgelenk

Die dauergeschmierten Lager im Knickgelenk machen jegliches Abschmieren überflüssig.

Abmessungen
Gesamtlänge 6

m

Radstand 2

m

Höhe – mit ROPS/FOPS oder Fahrerkabine 3

m

Bandagenbreite 2134

mm

Bandagendurchmesser 1534

mm

Gesamtbreite 2

m


Betriebsdaten
Verdichtungsbreite 2134

mm

Fahrgeschwindigkeit – Maximum 11

km/h

Wenderadius – innere Bandagenkante 3

m

Bodenfreiheit 437

mm

Statische lineare Last, mit Fahrerkabine 63

kg/cm


Füllmengen
Kraftstofftankinhalt 332

l


Gewichte
Einsatzgewicht – Mit Fahrerkabine 18700

kg

Gewicht – Bandage mit Fahrerkabine 13440

kg


Motor
Bruttoleistung 129

kW

Motormodell

Cat C4.4 mit ACERT-Konzept


Reifen
Reifen

23,1 x 26


Vibrationssystem
Bereich für optionale Frequenzverstellung

23,3 - 28 Hz (1400 - 1680 vpm)

Fliehkraft pro Bandage – Maximum 332

kN

Fliehkraft pro Bandage – Minimum 166

kN

Nennamplitude – niedrig
Schwingungsfrequenz – Standard

28 Hz (1680 vpm)

Nennamplitude – hoch 2

mm