News

News » Artikel

Avesco Operator Challenge: Herren und Juchler lösen Ticket für Málaga

Strahlende Sieger: Andreas Juchler (l.) und Michael Herren vertreten als Gewinner des nationalen Wettbewerbs die Schweiz am Halbfinal der Global Operator Challenge im Oktober. Dieser wird auf dem Areal des Caterpillar Málaga Demonstration & Learning Center in Spanien ausgetragen.

Bei einer der Prüfungen galt es, mit einem Minibagger 302 CR einen Pflasterstein möglichst weit innerhalb einer begrenzten Breite zu schleudern.

In einer weiteren Aufgabe mussten die Teilnehmenden mit einem Raupenbagger der nächsten Generation 323 einen Muldenkipper beladen.

Instruktionen vor der Anmeldung.

Blick auf das Wettbewerbsgelände.

Beliebt bei Cat Fans aller Altersgruppen: der mobile Cat Shop an der Avesco Operator Challenge.

Stolz kann sein, wer solche fantastischen Fans hat.

Zwischen den Wettbewerbsprüfungen nutzten die Zuschauerinnen und Zuschauer die Gelegenheit, die ausgestellten Neuheiten wie den Minibagger 303.5 CR (links) oder den 308 CR (Hintergrund) in Augenschein zu nehmen.

Tiefbauunternehmer Michael Herren (36) und Landschaftsgärtner Andreas Juchler (25) sind die Gewinner der Fahrermeisterschaft und qualifiziert für den Halbfinal im Oktober. Sie absolvierten die drei Prüfungen am erfolgreichsten und setzten sich gegen mehr als 80 Konkurrierende durch.

9 Sekunden – soviel trennte am Abend des ersten Challenge-Tages am Samstag, 28. Mai den Sieger vom Zweitplatzierten. Oben auf dem Podest erhielt gegen 18 Uhr ein sichtlich überwältigter Andreas Juchler den Preis von Avesco Verkaufsleiter Peter Meyer überreicht.

Andreas Juchler: Ein unglaublicher Nachmittag

Geradezu unglaublich war der Nachmittag für den 25-jährigen gelernten Landschaftsgärtner aus Rümlang ZH bis dahin verlaufen. Spontan hatte er sich auf dem Wettbewerbsareal im Kieswerk Weiach ZH angemeldet und startete als einer der letzten Teilnehmer in die drei Prüfungen. «Ich war mit einigen Kollegen an dem Anlass. Es war eine spontane Idee mitzumachen», sagte Juchler.

Am Ende gab die Konstanz den Ausschlag zu seinen Gunsten: War er bei der ersten Prüfung mit dem grossen Cat Hydraulikbagger der nächsten Generation 323 (25.6 t) noch 13., manövrierte er anschliessend mit dem Minibagger 302 CR (2.25 t) auf den 4. Rang und steuerte bei der dritten Challenge mit dem Kompaktradlader 906M (5.6 t) auf den 2. Platz.

Michael Herren: Vorzeitiges Geburtstagsgeschenk

Ebenfalls knapp fiel die Entscheidung an Tag 2 der Fahrermeisterschaft aus. Die Gesamtzeiten der besten vier Teilnehmer lagen innerhalb einer Zeitspanne von gerade einmal 55 Sekunden. Dennoch souverän geriet der Sieg des 36-jährigen Michael Herren, Tiefbauunternehmer aus Frauenkappelen, der sich vier Wochen vor seinem Geburtstag ein vorzeitiges Geschenk bereitete: Zweiter bei der Prüfung mit dem 323, notabene mit lediglich 3 Sekunden Rückstand, Erster im Minibagger-Test.

«Meine Lieblingsmaschine ist der Next Gen 323. Ich arbeite mit diesem Bagger auch in meinem Betrieb. Ich freue mich riesig über die Qualifikation für die regionale Meisterschaft in Málaga und darauf, die Schweiz dort vertreten zu dürfen», sagte der glückliche Gewinner, der sich mit Töchterchen Amy (2) auf dem Arm freute.

Avesco Glückwünsche an die Sieger

Glückwünsche kamen auch von den Avesco Ansprechpersonen der beiden Gewinner.

Verkaufsberater Martin Münger: «Ich gratuliere Michu Herren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg. Uns verbindet eine langjährige freundschaftliche und geschäftliche Partnerschaft, und ich kann sagen: Michael hat nicht nur als Mensch aussergewöhnliche Eigenschaften, sondern – auch wenn es dafür keines Beweises mehr bedurft hätte – er ist auch ein höchst kompetenter Baufachmann und ein ausgezeichneter Maschinist.»

Seit vielen Jahren begleitet Avesco Verkaufsberater Raffael Koller die Familie Juchler und deren Garten- und Landschaftsbaubetrieb Juchler Tobias AG in Rümlang. Neben den Eltern Tobias und Heidi sind dort auch Andreas und Schwester Jasmin beschäftigt.

«Wir kennen und schätzen uns schon ganz lange. Die Familie Juchler trägt die Begeisterung für den Garten- und Landschaftsbau im Herzen und sie kann nicht nur wegen dieses Erfolgs sehr stolz auf Andreas sein. Natürlich drücke ich ihm die Daumen für den Halbfinal der Global Operator Challenge im Oktober in Málaga», sagt Koller.

Gewinner nehmen an Halbfinal der Global Operator Challenge teil

Für die zwei Sieger der Avesco Operator Challenge geht die Reise im Oktober 2022 weiter: Sie nehmen als Vertreter der Schweiz an der regionalen Vorausscheidung in Málaga, Spanien, teil, wo die Gewinner der nationalen Operator Challenges aus Europa, Afrika und dem Nahen Osten gegeneinander antreten. Wer sich hier durchsetzt, qualifiziert sich für den grossen Final: die Global Operator Challenge. Sie findet im März 2023 im Rahmen der Baumaschinenmesse CONEXPO-CON/AGG in Las Vegas, USA, statt. Weltweit führen mehr als 80 Cat Händler nationale Wettbewerbe vor Ort durch.

 

Rangliste Tag 1

Rangliste Tag 2

 

Partnerveranstaltung Weiach Historik mit enormem Zuspruch
Auf demselben Areal wie die Avesco Operator Challenge fand an den beiden Tagen die Oldtimer-Veranstaltung Weiach Historik (weiachhistorik.ch) statt. Bei strahlendem Vorsommerwetter strömten rund 15'000  Besucherinnen und Besucher zu dem Anlass, bei dem zahlreiche historische Baumaschinen und neuste Baumaschinenmodelle ausgestellt und in Aktion zu erleben waren.