News

News » Artikel

Baugrubensicherung mit funkgesteuertem Bohrgerät

Das Spezialtiefbau-Bohrgerät KR 801-3GK von KLEMM baut auf ein durchdachtes Konzept auf und lässt sich deshalb mit zahlreichen optionalen Funktionen ergänzen.

Dank des sorgfältig konzipierten Aufbaus des Trägergerätes benötigt die KLEMM KR-801-3GK keinerlei hydraulische Abstützungen.

KLEMM ermöglicht mit dem neuen Bohrgerät KR 801-3GK für den Spezialtiefbau effizientere und sicherere Hang- und Baugrubensicherungen. Kunden profitieren zudem von der starken Ersatzteilverfügbarkeit und dem umfangreichen Service für den Cat C4.4 Motor durch Avesco.

Die neue KR 801-3GK ist das ideale Bohrgerät für Hang- und Baugrubensicherungen mittels Selbstbohrankersystemen oder verrohrt gebohrter Bodennägel. Mit dieser für den Schweizer Markt nochmals optimierten Variante des erfolgreichen Vorgängermodells lassen sich mit demselben Gerät rasch und auf sehr wirtschaftliche Art sowohl Selbstbohrnägel als auch verrohrte Bohrungen ausführen.

Ein besonderer Clou ist die moderne und äusserst robuste Funkfernsteuerung für alle Bohr- und Einrichtefunktionen. Mit ihr wird den unterschiedlichsten Anwendungssituationen im Spezialtiefbau Rechnung getragen. Auch unter Sicherheitsgesichtspunkten bietet die Funksteuerung Vorteile: Der Bohrmeister kann sich ausserhalb des Gefahrenbereichs positionieren und hat trotzdem die Möglichkeit, mit optimaler Sicht auf die Bohrung zu arbeiten. Der Bedienkomfort wurde zudem durch den Einbau eines Touchdisplays am Gerät weiter erhöht.

Dank des sorgfältigen und durchdachten Aufbaus des Trägergerätes sind keinerlei hydraulische Abstützungen erforderlich. Das Umsetzen des Bohrgerätes zum nächsten Bohransatzpunkt und der Arbeitsstart sind dadurch sehr sicher und schnell möglich.

360-Grad-Schwenkgetriebe und mehr Reichweite 
Die KR 801-3GK wurde auch hinsichtlich Kinematik optimiert und bietet mit einem 360-Grad-Schwenkgetriebe und dem langen Ausleger eine deutlich grössere Reichweite bei hohem Bedienkomfort.

Die Ausführung für den Schweizer Markt bietet neu ein von Avesco eingebautes, wartungsarmes und sehr robustes Partikelfiltersystem, das den neuesten Schadstoffnormen entspricht.
Die KR 801-3GK baut auf ein durchdachtes Konzept auf. Dadurch lässt sich das Gerät durch zahlreiche Optionen ergänzen, beispielsweise mit verschiedenen Drehantrieben und Hämmern, Gestängekran, Wasserpumpen, Seilwinden und vielem mehr. Bei speziellen Anforderungen lassen sich dank dem vorhandenen Platz und der Leistung des Gerätes auch Sonderan- und -umbauten umsetzen.

Angetrieben wird die Maschine im Übrigen durch einen Cat C4.4 Motor. Daniel Jost, Produktmanager KLEMM: «Das ist ein interessanter Pluspunkt für unsere Kunden. Denn sie können von der sehr starken Position profitieren, die Avesco als Handelspartner von Caterpillar bezüglich Ersatzteilhaltung und Service hat.»

Die KR 801-3GK ist auch im Avesco Mietpark verfügbar.