News

News » Artikel

Cat® Notstromaggregate für Spitalneubau in Chur

Der Hauptstandort des Kantonsspitals Graubünden wird voraussichtlich bis 2026 durch die beiden Neubauten Haus H1 und Haus H2 erneuert. In beiden wird je ein Cat Notstromaggregat installiert sein. Bildquelle/Copyright: Marcel Giger.

Cat Notstromanlage im neugebauten Haus H1 des Hauptstandorts.

Alle Notstromaggregate sind in eine übergeordnete Steuerung integriert. Dadurch können Lasten ausgeglichen und sogar der Ausfall eines Aggregats aufgefangen werden.

Am Spitalstandort Fontana ist das Notstromaggregat im Aussenbereich platziert. An den anderen Standorten in den Gebäuden.

An den drei Standorten des Kantonsspitals Graubünden stellen Cat Notstromaggregate von Avesco die Energieversorgung im Notfall sicher. Eine Partnerschaft, die über viele Jahre gewachsen ist. Beim aktuellen Neubauprojekt am Hauptstandort wurden zwei Notstromaggregate installiert.

Das Kantonsspital Graubünden ist das Zentrumsspital der Südostschweiz und verfügt über drei nahe beieinander gelegene Standorte in Chur: den Hauptstandort sowie die Standorte Kreuzspital und Fontana. Das Kantonsspital bietet ein vielseitiges medizinisches und chirurgisches Angebot und deckt die meisten Behandlungsformen eines modernen Zentrumsspitals ab.

In einer Reihe von Bereichen muss die Stromversorgung für den Spitalbetrieb zu jederzeit gewährleistet sein. Dafür hat Avesco seit 2009 die drei Standorte mit Notstromaggregaten ausgerüstet.

Neubau am Hauptstandort

Am Hauptstandort arbeitet seit 2012 ein Cat 3516 Aggregat mit 2250 kVA Notstromleistung. Im Zuge des bereits begonnenen Neubaus dieses Standorts mit den zwei Spitalbauten Haus H1 und Haus H2 und dem Rückbau des bestehenden Gebäudekomplexes wird diese Anlage künftig durch zwei zusätzliche Notstromaggregate mit jeweils gleicher Leistung ergänzt.

Standorte Fontana und Kreuzspital

Am Standort Fontana ist seit 2009 ein Cat GEP550 im Freien in einer Schalldämmhaube installiert. Somit konnte die Ablösung der bestehenden Einrichtung einfacher, schneller und ohne zusätzlichen Raumbedarf im Gebäude realisiert werden.

Am Standort Kreuzspital wurde 2017 ein Cat C15, ebenfalls mit 550 kVA Notstromleistung, im Gebäude installiert.

Übergeordnete Steuerung für alle Anlagen

Ende 2019 wurden alle Notstromaggregate in eine übergeordnete Steuerung integriert. Sie sind nun via Mittelspannungsring des Elektrizitätswerks zusammengeschaltet und versorgen gemeinsam alle Standorte des Kantonsspitals.

Vorteil dieser Konzeption ist, dass unterschiedliche Lasten an den verschiedenen Spitalstandorten unter den Aggregaten aufgeteilt und ausgeglichen werden können. So werden Überlastungen ausgeschlossen. Das Gesamtsystem ist durch diesen Leistungsaustausch zudem in der Lage, den Ausfall jeweils eines Aggregats aufzufangen.

Zu den Cat Notstromanlagen

Interesse an Avesco Lösungen für die Notstromversorgung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon 0848 636 636.