News

News » Artikel

Der Zweiwegebagger für den Gleisbau der Zukunft

Als erster Zweiwegebagger überhaupt verfügt der Cat M323F über unabhängige hydrostatische Antriebe der Schienenachsen und der Reifen für den Strassenbetrieb. Die Maschine bietet dadurch bei Arbeiten auf der Schiene und der Strasse optimale Leistung, tiefe Wartungskosten und höchste Sicherheit.

Durch seine Kurzheckkonstruktion mit einem Heckschwenkradius von 1566 mm erreicht der Zweiwegebagger M323F Profilfreiheit.

Mit dem Cat M323F lanciert Avesco den technologisch führenden Zweiwegebagger auf dem Schweizer Markt. Durch seine profilfreie Bauweise sind Gleisbauunternehmen optimal für die zunehmenden Sicherheitsanforderungen im Vergabewesen positioniert. Zahlreiche Innovationen wie der hydrostatische Antrieb der Schienenachsen gewährleisten gleichzeitig eine Produktivität auf höchstem Niveau mit einem unübertroffenen Bedienkomfort.

Der Ausbau der Bahninfrastruktur in der Schweiz in den kommenden Jahren bietet Gleisbauunternehmen grosse Chancen. Der Sicherheitsaspekt gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. Gefordert wird auf Seiten der Bahnunternehmen insbesondere die sogenannte Profilfreiheit der eingesetzten Baumaschinen. Diese ist oft ein kritisches, in immer mehr Ausschreibungen gar ein zwingendes Vergabekriterium.

Durch seine Kurzheckkonstruktion mit einem Heckschwenkradius von 1566 mm erreicht der M323F diese Profilfreiheit. Die Maschine erfüllt zudem die Bahn-Norm EN15746.

Erster Zweiwegebagger mit hydrostatischen Antrieben für Schiene und Strasse
Caterpillar hat seinen M323F kompromisslos als Zweiwegebagger für den harten Einsatz auf der Schiene entwickelt. Als erster Zweiwegebagger überhaupt verfügt die Maschine über unabhängige hydrostatische Antriebe der Schienenachsen und der Reifen für den Strassenbetrieb und bietet dadurch bei Arbeiten auf der Schiene und der Strasse optimale Leistung, tiefe Wartungskosten und höchste Sicherheit.

Im Bahnbetrieb ruht das komplette Maschinengewicht auf den Schienenrädern, während die Reifen frei in der Luft sind. Dies sorgt für maximale Stabilität und Sicherheit. Zudem wird dadurch das Risiko von kostspieligen Beschädigungen der Gleissensoren weitgehend beseitigt und die Konzentration kann vollständig auf die Ausführung der Gleisbauarbeiten gerichtet bleiben.

Reifenabrieb im Schienenbetrieb eliminiert
Durch diese Konstruktionsweise gibt es im Schienenbetrieb keinen Reifenverschleiss. Bei konventionellen Zweiwegemaschinen, zum Beispiel mit auf der Schiene aufliegenden Rädern, sind durch den Abrieb bis zu zwölf Mal pro Jahr Pneuwechsel notwendig.

Mit dem Cat C4.4 ACERT ist im M323F ein Motor mit anerkannt überragender Langlebigkeit verbaut. Der Motor erfüllt die Stufe IV gemäss Luftreinhalteverordnung und ist mit einem ab Werk aufgebautem und in der Maschinensteuerung integrierten Partikelfilter ausgerüstet.

Die konsequente Ausrichtung des M323F auf den Zweiwegebetrieb zeigt sich auch in einer Reihe weiterer Details, welche die Arbeit vereinfachen, sicherer und produktiver machen.

So kann der Maschinist per Joystick die Empfindlichkeit der Hydraulik für den Strassen- als auch für den Schienenbetrieb einstellen.

Smart System: Digitale Funktionen für maximale Sicherheit und Produktivität auf der Schiene
Das schienenspezifische Smart System ermöglicht ausserdem eine Einschränkung von Maschinenbewegungen und liefert Echtzeitinformationen zur Maschinenrotationsposition. Bei Annäherung an die voreingestellten Grenzwerte werden die Bewegungen vorsichtig verlangsamt. Bewegungen über diese Grenzwerte hinaus werden blockiert. Diese Funktion wurde insbesondere für die Absicherung von Arbeiten unter stromführenden Leitungen oder neben Schienen, die für den Verkehr geöffnet sind, entwickelt.

Der M323F ist für die digitalen Dienste Cat Connect und Cat Link ausgerüstet, mit denen Maschinenstandort, Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Leerlaufzeit und Ereigniscodes abgerufen werden können.

Und auch der Komfort kommt im M323F nicht zu kurz. Eine Reihe von Funktionen sorgt für angenehmes und produktives Arbeiten. Darunter die ergonomisch gestaltete Kabine, Klimaautomatik, hochauflösendes LCD-Display und Sitze mit mehreren Einstelloptionen.
 

Mehr Informationen über den Schienenbagger M323F