News

News » Artikel

Digitalisierung hält Einzug – Die neue Generation Cat® Mobilbagger

Schneller und präziser Arbeiten durch das umfangreichste Technologiepaket der Industrie: die neuen Cat Mobilbagger.

Ermöglicht werden die digitalen Hilfefunktionen wie die Arbeitsraumbeschränkung E-Fence oder das Wägesystem Palyoad sowie die feine Einstellung des Ansprechverhaltens durch das neue Hydrauliksystem, bei dem die Ventile elektrisch gesteuert werden.

Der Tiltrotator ist integriert ab Werk. In der Schweiz werden die Mobilbagger serienmässig mit Schnellwechselsystem angeboten.

Alle Modelle sind mit den verbrauchs-, emissions- und wartungsarmen Cat Motoren der neuen Generation ausgestattet. Sie verfügen über Dieselpartikelfilter ab Werk.

Viele praktische Verbesserungen im Detail machen die Arbeit mit den neuen Cat Mobilbaggern komfortabler und effizienter, darunter am Heck der vereinfachte Aufstieg und der zusätzliche Stauraum (im Bild) sowie der grössere Kraftstofftank.

Die neue, grössere Kabine bietet verbesserten Blick auf die Arbeitsumgebung und einfache, programmierbare Bedienelemente für fahrerspezifische Einstellungen. Zudem Premiumsitz mit Sitzheizung und -kühlung.

Niedrige Betriebs- und Unterhaltskosten: Um bis zu 50 % verlängerte Wechselintervalle (bis zu 1'000 h bzw. 3'000 h). Wartungszugänge ab dem Boden.

Neue Ferndiagnose-Werkzeuge können Wartungseinsätze durch Servicepersonal am Einsatzort einsparen und die Verfügbarkeit der Maschine erhöhen. Fehlersuche und Softwareupdates sind ebenfalls möglich.

Herausragende Power für anspruchsvollste Anwendungen: das neue Modell M319 erweitert die Kurzheck-Mobilbagger-Baureihe von Caterpillar.

Für ein bisher nicht gekanntes Arbeitserlebnis sorgen die acht neuen Mobilbagger von Caterpillar durch das umfangreichste Technologiepaket. Ein Highlight ist der M319 – der grösste Kurzheck-Mobilbagger überhaupt in der Klasse 21 Tonnen. Dieses neue Modell erweitert die Kurzheck-Produktlinie und bietet Schweizer Anwendern nun noch mehr Auswahl im Kurzheck-Segment, mit Baggern mit 18, 20 und 21 Tonnen Einsatzgewicht.

Die neue Baureihe umfasst die Kurzheckbagger M315, M317 und das neue Modell M319 sowie die Normalheckausführungen M314, M316, M318, M320 und M322.

Technologien als leistungsstarke Unterstützung

Grösste Neuerung gegenüber der Mobilbagger-Vorgängerserie ist das serienmässige Technologiepaket, das Schweizer Anwender aus den bereits eingeführten Raupenbaggern der nächsten Generation von Caterpillar kennen. Im Mobilbagger-Segment kommen diese Funktionen nun besonders zum Tragen.

Arbeitsraumbeschränkung E-Fence

Die Arbeitsraumbeschränkung E-Fence dürfte im Strassenbau eine grosse Rolle spielen. Bereits bisher wurden in der Schweiz bei Cat Mobilbaggern rund 80 Prozent der Maschinen nachträglich mit einer Schwenkbegrenzung nachgerüstet, um beispielsweise im Strassenbau sicheres Arbeiten zu garantieren. Diese Funktion ist nun ab Werk in die Maschinensteuerung integriert.

Wägesystem Payload, GRADE und Fernwartung

Auch andere Technologien wie das Wägesystem Payload zum Erfassen der Tagesleistung und Vermeiden von Über- und Unterladen von Transportfahrzeugen auf der Baustelle sowie das bekannte Assistenzsystem GRADE mit 2D (3D optional ab Werk) für ein sauberes Planum sind in allen Modellen installiert. Die Maschinen können zudem neu per Fernzugriff gewartet, Softwareupdates aufgespielt und Fehlersuchen und -diagnosen durchgeführt werden.

Verlängerte Wartungsintervalle, Dieselpartikelfilter ab Werk

Durch die verlängerten Wartungsintervalle können Maschinenbetreiber die Unterhalts- und Betriebskosten deutlich senken. Caterpillar bietet als einziger Hersteller solche Wartungsintervalle – beispielsweise bei Hydraulikölfiltern 3'000 Betriebsstunden. Das sind 50 % mehr als in der Vorgängerserie.

Alle Modelle verfügen über die verbrauchs- und emissionsreduzierten Cat Dieselmotoren der nächsten Generation, welche die Stufe V Abgasnorm erfüllen. Ab Werk mit integriertem Dieselpartikelfilter.

M319: Weltweit erster Kurzheck-Mobilbagger in der Klasse 21 Tonnen

Eine Premiere, die mit Interesse beobachtet werden wird: Caterpillar lanciert mit dem M319 mit 21 Tonnen Einsatzgewicht den branchenweit grössten Kurzheck-Mobilbagger. Er bietet Hubkräfte, mit denen sich auch anspruchsvollste Anwendungen komfortabel und sicher erledigen lassen. Mit 30 km/h Höchstgeschwindigkeit erlaubt er flexibles und produktives Arbeiten in allen Umgebungen.

Daniel Grossenbacher, Produktverantwortlicher Mobilbagger bei Avesco: «Die Rückmeldungen aus den umfangreichen Feldversuchen mit dem M319 stimmen uns sehr zuversichtlich. Die Maschine stellt nicht nur eine Erweiterung des bestehenden Kurzheck-Portfolios dar, sondern sie ist eine Entwicklung, die unseren Kundinnen und Kunden in der Schweiz das Arbeiten in einem neuen Leistungsbereich ermöglicht, den man bisher mit einem Kurzheck-Mobilbagger nicht abdecken konnte. Wir sind sehr gespannt auf die ersten Einsätze und die Resonanz der Nutzer.»

Schweiz ist ein «Kurzheck-Land»

Der Schweizer Markt für Mobilbagger hebt sich im internationalen Vergleich durch den hohen Anteil der Kurzheck-Variante an der gesamten Mobilbagger-Maschinenpopulation ab. Für Caterpillar ist es ein regelrechter Kurzheck-Markt – rund 90 Prozent der pro Jahr verkauften Cat Mobilbagger-Neumaschinen sind Kurzheckbagger.

 

Mehr erfahren: Cat Mobilbagger

Zu den Produkten: Cat Mobilbagger

Interesse an Cat Mobilbaggern der nächsten Generation? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Daniel Grossenbacher, Produktverantwortlicher, E-Mail daniel.grossenbacher@avesco.ch, T 062 915 81 20.