News

News » Artikel

Ersatzteilbewirtschaftung: «Vorbeugend ersetzen» bei den Eberhard Unternehmungen

«Vorbeugender Ersatz»: Kritische Komponenten wie Filter (Bild) werden ausgetauscht, bevor die vom Hersteller angegebene Lebensdauer erreicht ist.

Hat den Überblick über die Ersatzteile der Eberhard Unternehmungen: Björn Reiser, Leiter Service und Lager der Eberhard Bau AG, im Hochregallager der Gruppe in Oberglatt.

2700 Palettenplätze zählt das Lager.

Auch Pneus unterschiedlichster Grössen und Typen sind eingelagert.

Nicht warten, bis sich das Ende eines Verschleissteils abzeichnet, sondern vorzeitig ersetzen. Das kostet zunächst mehr, lohnt sich aber langfristig, sagt der verantwortliche Bereichsleiter der Zürcher Baugruppe.

Die 1954 gegründeten Eberhard Unternehmungen gehören heute zu den bedeutendsten Akteuren in der schweizerischen Bauwirtschaft. Die 580 Mitarbeitenden der Gruppe erbringen Leistungen in den Bereichen Tief-, Erd-, Bahn- und Rückbau sowie im Baurecycling, in der Herstellung von Baugruben, in der Altlastensanierung und Aufbereitung. Auch im Flughafenbau ist man engagiert.

Zum Maschinenpark zählen aktuell 214 Baumaschinen und rund 200 Anbaugeräte.


Ersatzteillager mit 2700 Palettenplätzen

«Die Ersatzteilbewirtschaftung ist wichtig für uns. Wir wollen im Bedarfsfall sofort reagieren können», erklärt Björn Reiser, Leiter Service und Lager der Eberhard Bau AG. Die Gruppe betreibt daher ein grosses Ersatzteillager in Oberglatt mit 2700 Palettenplätzen. Für jede Baumaschine sind Filter und weiteres Servicematerial an Lager, die meisten Teile doppelt.

«Komponenten von kritischer Bedeutung, zum Beispiel Filter und Hydraulikschläuche, tauschen wir häufiger aus, als es vom Maschinenhersteller gefordert wird», sagt Björn Reiser. Die Firmenpolitik lautet: vorbeugend ersetzen. Zunächst bedeutet das höhere Kosten, «aber es reduziert Maschinenausfälle während dem Baustelleneinsatz auf ein Minimum. Das sind die Vorfälle, die uns wirklich sehr viel Geld kosten». Alle Baumaschinen haben zudem eine verlängerte Garantie.


Ersatzteile über Avesco PartStore bestellen

Ersatzteilbestellungen für verschiedene Marken erledigen die Mitarbeitenden über den PartStore von Avesco, der Preis, Verfügbarkeit und Liefertermin anzeigt. Der Aufwand für die Aufgabe einer Bestellung sei minimal, sagt Björn Reiser. Servicetechniker geben daher Bestellungen oft bereits auf der Baustelle auf. «Aufgrund der sehr genauen Informationen zur Lieferzeit eines im PartStore bestellten Ersatzteils können wir eine Reparatur effizient planen und unserem internen «Kunden», zum Beispiel einem Polier oder Maschinisten, die genauen Reparaturtermine kommunizieren.»


«Ein technisches Werkzeug»

Die Eberhard Unternehmungen arbeiten mit einer erweiterten PartStore-Anwendung, die auch Zugriff auf Reparaturhandbücher und Angaben wie die Füllmenge für Filter oder das Anzugsdrehmoment bei der Montage von Komponenten bietet. «Für uns ist der Store ein eigentliches technisches Werkzeug», sagt Björn Reiser.


Slowenien: Eine der ungewöhnlichsten Bestellungen

Er selber hat in den 14 Jahren, in denen er im Unternehmen ist, zahllose Bestellungen aufgegeben. «Wir hatten einmal einen Auftrag in Slowenien und einen Cat Raupentraktor Modell Challenger im Einsatz, bei dem die Gummiraupe gewechselt werden musste. Ich bestellte im PartStore und es gelang tatsächlich, über das Cat Händlernetzwerk vor Ort in Slowenien in weniger als einem Tag das richtige Teil zu beschaffen.» Eine der ungewöhnlichsten Bestellungen, an die er sich heute noch gern erinnere.


Interesse am PartStore von Avesco? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon 0848 228 228.