News

News » Artikel

EvoQuip Bison 160: Treibstoffeffizienz auf einem neuen Niveau

Der Backenbrecher Bison 160 von EvoQuip arbeitet mit dieselelektrischem Antrieb. Der Treibstoffverbrauch sinkt dadurch markant.

Trotz sehr kompakter Masse und entsprechend leichter Transportierbarkeit kann der Bison 160 auch anspruchsvolle Aufbereitungseinsätze bewältigen.

Durch die Konstruktionsweise können Recyclingbetriebe vor Ort existierende Hakenlifte optimal nutzen: einerseits, um den Backenbrecher innerhalb des Areals umzustellen und andererseits, um Material effizient in den Brecher aufzugeben.

Beim Design des EvoQuip Bison 160 wurde ein Hauptaugenmerk auf hohe Transportfähigkeit und einfachen Wartungszugang gelegt.

EvoQuip bringt seinen ersten dieselelektrischen Hakenlift-Backenbrecher auf den Markt. Prädestiniert ist diese Maschine auch für den innerstädtischen Einsatz. Ab sofort in der Schweiz bestellbar.

EvoQuip ist anerkannt für seine kompakten Brech- und Siebanlagen. Der Bison 160 Hybrid ist nun das vierte Modell der beliebten Bison Serie und das erste, das die dieselelektrische Hybridantriebstechnologie nutzt (Betrieb ab Netz möglich), um die Betriebskosten zu senken und gleichzeitig die Lärm- und Kraftstoffemissionen zu reduzieren. Das macht ihn zu einer idealen Maschine für die Arbeit in städtischen Gebieten.

Der doppelt angetriebene Bison 160 ist mit einem bewährten 700 mm x 500 mm (28" x 20") grossen, hydraulisch verstellbaren Backenbrecher mit einfachem Kniehebel ausgerüstet.


Vorteile des Elektroantriebs

Der innovative elektrische Antrieb ermöglicht es den Kunden, den Brecher rückwärts zu fahren, um eine Verstopfung zu beseitigen oder für das Asphalt-Recycling rückwärts zu fahren, was eine bessere Rundum-Effizienz gewährleistet. Die gesamte Anlage kann direkt ab Netz eingespeist werden und erlaubt so eine zusätzliche Reduktion von Emissionen und Lärm. Das optionale Ablenkblech ist an der beweglichen Backe angebracht und schützt das Band, indem es z. B. Armierungen auf das Austrageband umleitet.


Ideal für enge Baustellen

Der Backenbrecher Bison 160 ist eine äusserst anpassungsfähige Maschine und wurde unter Berücksichtigung der spezifischen Bedürfnisse des Nutzers entwickelt. Dies macht ihn zur idealen Lösung für Bauunternehmer und Betreiber, die auf beengten Baustellen arbeiten. Einfacher Transport, kompakte Grösse, einfache Bedienung und kurze Rüstzeiten bedeuten, dass der Bison 160 leicht zur Baustelle gebracht und innerhalb weniger Minuten nach dem Entladen den Betrieb aufnehmen kann.

Der Bison 160 Hybrid ist ideal für das Recycling, da er über einen ausgezeichneten Abstand unter dem Brecher verfügt, minimale Fangpunkte und einen kurzen Abstand zwischen Brecherabzugsband und Magnet aufweist. Dieser Überbandmagnet entfernt den Betonstahl, der je nach Baustellenkonfiguration rechts oder links von der Maschine ausgetragen werden kann.


Im Recyclingbetrieb und vor Ort

Der neue Bison 160 verfügt über einen Hochleistungs-Schwingrinnenaufgeber. Die intelligente Steuerung des Beschickers basiert auf der Leistungsaufnahme und der Beschickungshöhe, um einen optimalen Materialfluss in der Backe und einen optimalen Durchsatz zu gewährleisten.

Die Anlage ist ein idealer Brecher für Recyclingbetriebe, die vorhandene Hakenlift-Fahrzeuge auf dem Betriebsareal nutzen können, um Material zur Verarbeitung umzuschlagen. Durch die Transportfähigkeit ist sie aber auch sehr gut geeignet für den Recyclingeinsatz vor Ort.


«Einfacher Wartungszugang»

Matt Dickson, EvoQuip Verantwortlicher für die Bison Serie: «Die Wartungsfreundlichkeit war schon immer wesentliches Merkmal der EvoQuip-Ausrüstung, und der Bison 160 Hybrid ist da nicht anders, mit einem ausgezeichneten Zugang, der eine einfache Wartung für den Bediener gewährleistet.»

Das Design des neuen Backenbrechers ist zudem eine Kombination: Der Bison 160 ist kompakt genug, um leicht in einen Standard 40 Fuss High Cube Container zu passen, und dennoch leistungsstark, um anspruchsvollen Anwendungen standzuhalten.

Zum Produkt: EvoQuip Bison 160

 

Interesse an Avesco Lösungen für die Materialaufbereitung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Michael Schöni, Produktverantwortlicher, Telefon 062 915 86 26, michael.schoeni@avesco.ch