News

News » Artikel

Notstrom-Komplettlösung für F. Hoffmann-La Roche

F. Hoffmann-La Roche nutzt für die Notstromversorgung am Standort Basel eine Anlage von Avesco.

Das Pharmaunternehmen gewährleistet die Versorgung seiner notstromberechtigten Einrichtungen am Standort Basel mit einer Anlage von Avesco.

Die von Avesco geplante und in zwei Schritten 2012 und 2019 installierte Notstromanlage mit einer Gesamtleistung von 9’300 kVA stellt sicher, dass die notstromberechtigten Einrichtungen bei Bedarf mit Energie versorgt werden.


Notstromanlage mit drei Aggregaten

Die drei Aggregate der Anlage können jeweils eine Leistung von 3’100 kVA liefern. Gesteuert wird die Notstromanlage mittels eines Masterrechners mit redundanter CPU (zwei Steuereinheiten). Sollte eine Steuereinheit ausfallen, übernimmt die zweite CPU und erhält den Betrieb der Anlage aufrecht. Da das interne Stromnetz von Roche auf Mittelspannung ausgelegt ist, kommen in den Aggregaten entsprechende Mittelspannungsgeneratoren (11'700 kV) zum Einsatz. Die drei Aggregate sind auf einer Gesamtfläche von 9.40 x 10 Meter sehr kompakt angeordnet.


Leistungsumfang der Komplettlösung

Avesco hat die Notstromanlage als Komplettlösung realisiert. Diese umfasst alle Planungs- und Umsetzungsschritte sämtlicher Komponenten, von der Anlagensteuerung bis zur Kühlung und vom Einbau bis zur Inbetriebnahme. Die Anlage ist erdbebensicher eingebaut.

 

Interesse an Avesco Leistungen für die Notstromversorgung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon 0848 636 636 oder besuchen Sie unsere Website.