News

News » Artikel

ZSG Fahrgastschiffe: Gut gelagert in die neue Saison

Die Schwingungsdämpfer sind im grauen Aluminiumgehäuse (im Bild) untergebracht und verhindern, dass Körperschall des Motors oder Getriebes in den Schiffsrumpf eingeleitet wird.

Die Auslegung der Schwingungsdämpfer erfolgt unter Berücksichtigung verschiedener Daten, u.a. der Trägheitsmomente der rotierenden Teile des Motors. So wird der optimale Dämpfungseffekt erzielt.

Blick in den Innenbereich des Fahrgastschiffes MS Linth der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Die Schwingungsdämpfer reduzieren die für Passagiere wahrnehmbaren Motorengeräusche und -vibrationen. Quelle: ZSG

Die Cat® Marinemotoren in fünf Schiffen der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft sind mit speziellen Schwingungsdämpfern ausgerüstet. Der Effekt: Deutlich reduzierte Vibrations- und Geräuschemissionen.

«Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön», heisst es in dem bekannten Volkslied. Obendrein besonders ruhig ist der Ausflug auf dem Zürichsee mit Fahrgastschiffen der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft, die Avesco seit 2011 remotorisiert hat.

Die MS Limmat, MS Helvetia, MS Wädenswil, MS Linth, MS Panta Rhei erhielten jeweils neue Cat Marinemotoren.

Ein wichtiger Grund für die angenehm niedrigen Motorengeräusche und motorenbedingten Vibrationen an Bord ist im Maschinenraum zu finden: Die Motoren sind auf mehreren unscheinbaren Gummielementen gelagert.


Wirksamkeit der Dämpfer abhängig von Material und Härte

Diese haben es in sich. Es handelt sich um Schwingungsdämpfer. Eine Aufgabe der Teile ist es zu verhindern, dass Körperschall des Motors oder Getriebes in den Schiffsrumpf eingeleitet wird. Dadurch wird auch der motorenbedingte Geräuschpegel an Bord gesenkt. Entscheidend für die Wirksamkeit der Dämpfer ist das Material – ein spezieller Kunststoff – und deren Härte. «Die Auslegung erfolgt durch den Lieferanten der Dämpfer unter Berücksichtigung der von Avesco gelieferten Daten wie die Trägheitsmomente der rotierenden Teile, Gewichte und Abmessungen. So wird der optimale Dämpfungseffekt erzielt», sagt Avesco Verkaufsleiter Marinemotoren, Jürg Eyer.

Bei allen Remotorisierungen werden die eingebauten Aggregate umfangreichen Tests unterzogen, bevor die Schiffe den regulären Betrieb aufnehmen.

So ist sichergestellt, dass die folgenden Schifffahrten tatsächlich schön verlaufen und kein Dröhnen in den Ohren der Passagiere zurückbleibt.
 

Interesse an Avesco Lösungen für Marineanwendungen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon 0848 636 636.