News

News » Artikel

Watt d’Or für Energieselbstversorgungs-Projekt mit Hybridbox® in Männedorf

Walter Schmid, Präsident der Stiftung Umwelt Arena Schweiz (l.), und René Schmid, René Schmid Architekten AG, Zürich.

Die Stiftung Umwelt Arena Schweiz und René Schmid Architekten AG aus Zürich sind vom Bundesamt für Energie für ihre klimaneutralen Wohnhäuser ausgezeichnet worden. Ein Schlüsselelement der Haustechnik in den Liegenschaften ist die von Avesco als Auftragsproduzentin hergestellte Hybridbox.

Bei den zwei Mehrfamilienhäusern wurden Fassaden und Dächer mit Fotovoltaikmodulen versehen. Zentrale des Energiesystems der Überbauung ist die patentierte und bei Avesco in Bubendorf im Auftrag gefertigte Hybridbox.

Die Überbauung in Männedorf sei ein ökologisches und ökonomisches Vorzeigeprojekt, schreibt das Bundesamt für Energie in einer Mitteilung. Bei dem Projekt setzen Walter Schmid, Präsident der Stiftung Umwelt Arena Schweiz, und sein Sohn, der Architekt René Schmid, René Schmid Architekten AG in Zürich, auf die Energieselbstversorgung im Verbund.

Der gesamte jährliche Energiebedarf der Überbauung wird mit den Fotovoltaikanlagen an den Fassaden und auf dem Dach und zusätzlich mit Windenergieanlagen selbst produziert. Dennoch sind die Gebäude nicht energieautark, sondern ans Strom- und Gasnetz angeschlossen. Die Hälfte des selbst produzierten Stroms verbrauchen die Mieterinnen und Mieter direkt vor Ort. Der Rest wird im Stromnetz zu einer Power-to-Gas Anlage transportiert, zu erneuerbarem Gas umgewandelt und im Erdgasnetz für die Strom- und Wärmeproduktion im Winter gespeichert. Das Konzept ermöglicht eine vollständig erneuerbare und CO2-freie Energieversorgung und leistet einen aktiven Beitrag zur Reduktion der Winterstromlücke.

Das Bundesamt für Energie verleiht den Energiepreis Watt d’Or seit 2007. Er ist gedacht als Gütesiegel für Energieexzellenz und soll aussergewöhnliche Leistungen im Energiebereich bekannt machen. Diese sollen Wirtschaft, Politik und die breite Öffentlichkeit motivieren, die Vorteile innovativer Energietechnologien für sich zu entdecken.

Das Projekt in Männedorf wurde in der Kategorie Gebäude und Raum als einer von zwei Preisträgern ausgezeichnet.
 

Mehr erfahren: Hybridbox

Bericht über das Projekt Männedorf (mit PDF)