News

News » Artikel

Effiziente Dichtesortierung mit dem neuen Windsichter EDGE MC1400

Mobil durch Raupenantrieb und leicht transportierbar durch kompakte Masse: der neue Windsichter MC1400 von EDGE. Bei Avesco verfügbar als Mietmaschine und für unverbindlichen Testeinsatz.

In der Standardkonfiguration erlaubt der Windsichter, das Grundmaterial von bis zu vier unterschiedlichen Störstoffgruppen zu befreien.

Mittelschwere Teile wie Holz können mühelos und zuverlässig ausgelesen werden.

Der MC1400 ist konzipiert für einen schnellen und einfachen Transport mit Tiefladern.

Neben der praktischen Funkfernbedienung ist eine Reihe weiterer Optionen für den MC1400 erhältlich.

Der Windsichter EDGE MC1400 ist die ideale Lösung für die Entnahme von Verunreinigungen aus Recyclingbeton in nur einem Durchgang. Die raupenmobile Anlage nutzt dabei das Prinzip der Dichtesortierung. Neu bietet Avesco die Anlage in der Schweiz zum Kauf, als Mietgerät und für Testeinsätze an. Für optimale Produktionsergebnisse ist eine Auswahl an passenden Brech- und Siebanlagen erhältlich, die dem Windsichter vorgeschaltet werden können.

Der EDGE MC1400 Windsichter bietet dem Betreiber die Möglichkeit, Verunreinigungen zum Beispiel aus Abbruchmaterial in nur einem Durchgang zu entnehmen. Ermöglicht wird dies durch die sogenannte Dichtesortierung, bei der ein kontrollierter Luftstrom zum Einsatz kommt.

Mit dieser Technik ist der MC1400 die ideale Lösung zur Reinigung von Recyclingbeton, da er in der Lage ist, schwere von leichten Teilen zu trennen. Über einfach anpassbare Komponenten wie Ventilatorgeschwindigkeit, Zufuhrförderbandgeschwindigkeit und Trommelpositionierung ist der EDGE MC1400 in verschiedenen Anwendungsbereichen einsetzbar.

Brecher und Siebanlagen

Vorteil für Avesco Kunden in der Schweiz: Sie wählen aus einem breiten Portfolio an Brechern und Siebanlagen aus und stellen so mit dem MC1400 die für ihren Anwendungsbereich ideale Anlagenkomposition zusammen.

Leichte, mittelschwere, schwere Teile und Eisen entnehmen

In der Standardkonfiguration erlaubt der Windsichter bis zu vier verschiedene Materialgruppen aus dem Grundmaterial zu entnehmen: leichte Teile (Kunststoff, Papier, Folie), mittelschwere Teile (Holz) und schwere Teile (Mineralstoffgemisch, Glas, etc.). Die Vakuumeinstellung kann für Anwendungen deaktiviert werden, in denen die Entnahme von leichten Kunststoffen nicht benötigt wird. Die Entnahme von eisenhaltigen Metallen findet über die magnetische Antriebstrommel auf dem Abgabeförderband für schwere Teile statt. Zusätzlich gibt es die Option, einen zusätzlichen Magneten an das mittelschwere Förderband anzubringen.

Das extrem breite Zufuhrförderband bietet eine gleichmässige Materialverteilung für eine effiziente Trennung.

Transportmasse und Gewicht

Die Anlage wiegt in der Grundkonfiguration 16 Tonnen.

Transportmasse: Breite 2.8 m, Länge 10.7 m, Höhe 3.4 m

Arbeitsmasse: Breite 6.9 m, Länge 11.9 m, Höhe 3.4 m

3 Anlagenformate, 3 Antriebsvarianten

Der EDGE MC1400 ist mobil oder stationär verfügbar. Betreiber haben dadurch die Möglichkeit, ein Gerät mit einem dieselhydraulischen Stromaggregat, einem Dieselgeneratorsatz oder einem direkten elektrischen Antrieb auszuwählen.
 

EDGE MC1400: Testen und mieten
Interesse am neuen Windsichter EDGE MC1400? Buchen Sie jetzt einen Testeinsatz oder reservieren Sie die Maschine zur Miete. Kontakt: Michael Schöni, Produktverantwortlicher, Telefon 062 915 86 26, E-Mail michael.schoeni@avesco.ch.