News

News » Artikel

Wo gebaggert wird, fallen Späne

Virtuose an der Kettensäge: Künstler Toni Flückiger alias Flugo sägte an der Feier einen Cat Raupenbagger aus Holz – ein Geschenk von Avesco an die Merz Gruppe.

Verwaltungsratspräsident Thomas Merz (l.) und Geschäftsführer Thomas Widmer mit je einem Bagger aus Holz und Stahl.

Ein Protagonist am Einweihungsfest: der neue Radlader Cat 962M.

Erste Erfahrungen mit 17 neuen Cat® Baumaschinen. Und dann eine fette Fete mit einem Künstler an der Kettensäge: Die Merz Gruppe weihte ihren neuen Maschinenpark ein.

«Jede Neuerung verlangt Anpassung. Das war bei unserem neuen Maschinenpark nicht anders. Insbesondere wegen der Technologien, die wir jetzt auf den beschafften Baumaschinen haben», sagt Thomas Widmer.

Die Merz Gruppe und deren Geschäftsführer haben nach Gebenstorf zum Fest geladen. Am  Hauptsitz des Baustofflieferanten und Bauunternehmens wird der Aufbruch in eine neue Ära gefeiert.

Nahezu den gesamten Baumaschinenpark und einen Teil des Anbaugeräteinventars hat die Firma ersetzt. Man nutzt jetzt Cat Maschinen der neusten Generation.

Aufgrund der ausserordentlichen Situation wurden die Maschinen über einen mehrmonatigen Zeitraum geliefert und in Betrieb genommen. Nun ist alles da und die ersten Einsätze sind absolviert. Geschäftsführer Widmer steht die Freude ins Gesicht geschrieben.

Abstecken der Baugrube entfällt

Seine Zwischenbilanz mit den neuen Maschinen? «Die Motivation unserer Mitarbeitenden ist hoch. Sie haben sich sehr auf diese neuen Geräte gefreut. Uns als Firma hat vor allem die 3-D-Maschinensteuerung eine Effizienzsteigerung gebracht. Wir können dadurch zum Beispiel unsere Baugruben direkt richtig herstellen, graben genau bis zur benötigten Tiefe. Und wir brauchen dafür, wenn alles korrekt läuft, auch keinen Mitarbeiter mehr, der die Grube absteckt, sondern können unsere Leute bei anderen Projekten und werthaltigeren Aufgaben einsetzen.» Der Schulungsbedarf, um die neue Technologie anzuwenden, sei zwar nicht zu unterschätzen, lohne sich aber.

Appell an Planungsbüros

Die neue, digitale Ära – bei der Merz Gruppe hat sie begonnen. Planungs- und Ingenieurbüros landauf, landab ermuntert Thomas Widmer, es gleichzutun.

«Denn eine Erkenntnis aus unseren bisherigen Projekten ist, dass hier noch ein gewisser Nachholbedarf besteht.» Ziel sei es, den Bauplan bereits digital zu bekommen, so dass er in die Boardsoftware des Baggers oder Dozers aufgespielt werden kann.

Sich auf die neuen Möglichkeiten voll zu verlassen, erfordere aber auch Mut und Vertrauen. «Man muss sich trauen, die Baugrube nicht abzustecken, sondern ganz nach dem Plan zu graben, der auf dem Monitor in der Kabine angezeigt wird. Dieses Vertrauen kommt mit der Routine, das erleben wir bereits», so Widmer, und er ergänzt: «Wir sind noch nicht am Schluss!»

Ein Geschenk an die Gastgeber

Mit oder ohne Assistenzsystem – selbst der beste Maschinist wird seine Baugrube nicht so schnell fertigstellen, wie Künstler Toni Flückiger alias Flugo am Fest in Gebenstorf das Geschenk von Avesco an die Merz Gruppe präparierte: Er liess mit seiner Kettensäge die Späne fliegen und sägte aus einem Holzstück in weniger als zehn Minuten einen schicken Cat Raupenbagger.

 

Artikel: Merz Gruppe erneuert Maschinenpark – «die Flotte ganz zu ersetzen, lohnt sich»

Interesse an Cat Baumaschinen der nächsten Generation mit 3-D-Maschinensteuerung ab Werk? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Peter Meyer, Verkaufsleiter, T 079 445 00 30, peter.meyer@avesco.ch.